Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Freizeiteinrichtungen...

AQWA Sauna-und Bäderpark Walldorf       Tierpark Walldorf          Minigolf am Bäderpark

Schwetzinger Str. 88-90                                                            Schwetzinger Staße                  Schwetzinger Straße

(06227) 8288-260

www.aqwa-walldorf.de

 Luxor Filmpalast  Walldorf am Bahnhof Wiesloch-Walldorf

Impexstraße 1

(06227) 544950

www.luxor-kino.de

 Homepage der Stadt Walldorf

www.walldorf.de

____________________________________________________________________________________________________

Geschichtliches...

Die Stadt Walldorf wurde erstmals im Jahre 770 als Waltdorf in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch urkundlich erwähnt.

Im Jahr 1230 erhielten die Pfalzgrafen Walldorf als Reichslehen. In den deutschen Bauernkriegen und im 30-jährigen Krieg wurde Walldorf Schauplatz von Kämpfen und Plünderungen. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg von 1689 wurde es sogar vollständig zerstört und erst einige Jahre später wieder besiedelt. Wie in der ganzen damaligen Kurpfalz kamen vor allemNeusiedler bzw. Glaubensflüchtlinge aus der Schweiz, unter ihnen auch die Familie Astor.

Ein Sohn der Familie - Johann Jacob - wanderte 1783 nach Amerika aus. Durch Pelz- und Grundstückshandel legte er den Grundstein für eines der größten Vermögen der USA.

Der Stadt Walldorf stiftete er Gelder zum Bau einer Unterkunft für hilfsbedürftige Kinder und Senioren. In dem nach ihm benannten Astor-Haus ist heute das Heimatmuseum untergebracht

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelangte Walldorf zu Baden. Durch den Bau der Rheintalbahn von Mannheim nach Karlsruhe 1843 erlebte der Ort im 19. Jahrhundert einen wirtschaftlichen Aufschwung. 1901 verlieh Großherzog Friedrich I. Walldorf die Stadtrechte. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zur Ansiedlung der Heidelberger Druckmaschinen und in den 70er Jahren der Controlling-Softwarefirma SAP, die Walldorf zu einer der attraktivsten und wohlhabendsten Gemeinden der Region machten.

Walldorf war während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Gastgeber der Nationalmannschaft Costa Ricas (9. - 21. Juni) und vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika 2010 Gastgeber der Nationalelf von Honduras.

Quelle: Wikipedia

 


 

Autobahn A 5: Ausfahrt Walldorf-Wiesloch

Autobahn A 6: Ausfahrt Rauenberg-Wiesloch

 

Bahnverbindung: Bahnhof Wiesloch-Walldorf (Baden)